„Auf Vertrauen ruht alles dauernde Zusammenleben, ruht Weltwirtschaft und alles öffentliche Leben.“ – Julius Ofner
„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ – Aristoteles
„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ – Antoine de Saint-Exupery
„Das Verdienst der Deutschen ist, dass sie ihre Zeit gut nützen, das Talent der Franzosen ist, die Zeit vergessen zu machen.“ – Germaine de Staël-Holstein
„50 Prozent der Wirtschaft sind Psychologie. Wirtschaft ist eine Veranstaltung von Menschen, nicht von Computern.“ – Alfred Herrhausen
„Lernen, ohne zu denken, ist verlorene Mühe, denken, ohne gelernt zu haben, ist gefährlich.“ – Konfuzius

Erweiterte Horizonte

Seit der Gründung der Kanzlei im Jahre 1994 durch Emil Epp beraten wir von allen unseren Standorten aus deutsche Unternehmen im Frankreichgeschäft und betreuen die französischen Niederlassungen deutscher, österreichischer und schweizer Unternehmen in allen rechtlichen Bereichen in Frankreich.

In gleicher Weise begleiten wir französische Unternehmen im Deutschlandgeschäft.

Wir denken mit Ihnen gemeinsam unternehmerisch, damit Sie Ihre wirtschaftlichen Ziele in Frankreich erreichen.

Unsere konsequente Spezialisierung und die Ausschließlichkeit der grenzüberschreitenden Ausrichtung schließt Konkurrenzsituationen zu nationalen Rechtsanwälten und Steuerberatern aus.

Gerichtlich können wir Ihre Interessen überall in Frankreich und Deutschland vertreten.

Die Nachfrage unserer international ausgerichteten Mandanten hat uns veranlasst, ein zuverlässiges Netz von Beratern deutschsprachiger Unternehmen in Frankreich aufzubauen und maßgeblich mitzuwirken am Aufbau eines Internetportals ähnlich strukturierter deutscher Anwaltskanzleien mit Niederlassungen in anderen Ländern.


Neueste Publikationen

27.04.2015:
Dank Steuergutschriften auf Forschungsausgaben den Gewinn des Unternehmens steigern!
27.04.2015:
Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH): Einem ausländischen Sozialversicherungssystem angegliederte Personen müssen keine Sozialabgaben (CSG, CRDS) auf ihre in Frankreich erzielten Vermögenseinkünfte abführen
27.04.2015:
Deutschland und Frankreich vereinbaren ein Zusatzabkommen zum Doppelbesteuerungsabkommen zwischen ihren beiden Ländern
27.04.2015:
Frankreich: Jahresabschluss einer Gesellschaft
24.04.2015:
Kurzmeldung: Deutsch-französisches Doppelsteuerungsabkommen vereinfacht die Besteuerung von Altersrenten


Partner


Rufen Sie uns an:

Strasbourg
+33 (0)3 88 45 65 45
Köln
+49 (0)221 1 39 96 96 0
Baden-Baden
+49 (0)7221 3 02 37 0
Paris
+33 (0)1 53 93 82 90
Sarreguemines
+33 (0)3 87 02 99 87
Lyon
+33 (0)4 27 46 51 50